Info für LehrerInnen, Eltern
und interessierte Erwachsene!

Wer macht Schäfchenradio?

Seit 2015 ein Team aus unterschiedlichen Berufswelten

Schule & Reformpädagogik

Wie Schäfchenradio im Alltag unserer Schule entstanden ist

ROL Gerlinde Praher beim Fest für Kinderrechte
Willkommen – Grüß dich!

Hinschauen und Zuhören, zwei Wörter, die mich schon lange begleiten. Als ich selbst als Kind in die Volksschule ging, war ich besonders glücklich, wenn mir jemand gut zugehört hat und – besser noch – mich verstanden hat.
In einem dieser seltenen Augenblicke ist mir mein Beruf klar geworden:
Ich wollte Zuhörerin werden.

Als Kindergärtnerin, Religionslehrerin und Schäfchenradio­erfinderin übe ich diesen Beruf tatsächlich aus.
Es ist mir eine Ehre zuzuhören, denn ihr Kinder und junggebliebene Erwachsene habt viel zu sagen!

David und sein Schaf Fifi üben Fantango
Stoffschäfchen, Kinder und tausend Abenteuer

Schon seit 2011 spielen Stoffschäfchen im Religionsunterricht rund um das Gleichnis vom wiedergefundene Schaf (Lk 15,3-6) eine Rolle. Mehrmals habe ich 100 Stoffschäfchen gekauft, um den Kindern diese unglaubliche Menge an Tieren zu veranschaulichen und weil ich es einfach lustig fand, mit 100 Schäfchen an dieses Thema heranzugehen. Diese Schäfchen wurden gerne mit nach Hause genommen und kamen danach nur mehr für kurze Erzählungen wieder in die Schule zurück, wurden aber nicht aus der Hand gegeben. Die Kinder führten mir so deutlich vor Augen, welche Bedeutung diese Schäfchen für sie haben.
Die Schäfchen lebten mit den Kindern und waren nicht mehr so einfach austauschbar. Eltern brachten mir Ersatzschäfchen und erzählten, warum dieses eine bestimmte Schäfchen bei ihrem Kind bleiben soll. Nach und nach sind mehr als 250 Schäfchen bei den Kindern verblieben, bekamen Namen und wurden zu treuen jahrelangen Begleitern.
Die Erzählungen der Familien rührten mich sehr und es keimte in mir eine Vermutung, dass die mir anvertrauten Erlebnisse der Schäfchen in den Familien für die Schule, Pfarre, den Bezirk und die Gesellschaft eine gemeinschafts- und identitätsstiftende Rolle spielen könnten.
Die Frage war: Wie finden diese stärkenden, ermutigenden Erlebnisse und witzigen Abenteuer einen adäquaten Ausdruck? Wie können sie einander erzählt werden?

Albas Überraschung für die Gäste des Schulfestes:
"Schäfchen für alle".
Schäfchen mit Reisetagebuch sind treue Begleiter

Reformpädagogik und Beziehungskultur

Sicherlich spielte auch mein Atrium, ein Unterrichtsraum / vorbereitete Umgebung für den Religionsunterricht, in der die Kinder ihre großen Fragen nach Gott und der Welt stellen, eine Rolle.
Ich sehe meinen Teil der Schul-Arbeit als Lehrerin und Lernbegleiterin darin, dass ich mich und die Umgebung vorbereite.

Lernen und kreativer Ausdruck bleibt die selbsttätige Arbeit des Kindes, die ich begleiten kann.


Stoffschäfchen mit Reisetagebuch starten durch

Zu Ostern 2015 entstand die Idee, noch einmal 100 Stoffschäfchen zu kaufen und sie den Kindern anzuvertrauen. Diesmal wurden die Kinder PatInnen der Schäfchen, und die Schäfchen-Hefte gingen als Reisetagebuch mit auf ihre Reise zu den Kindern nach Hause.
Ich richtete ein "Schäfchenmeldeamt" ein, um nachfragen zu können, wie es den Schäfchen und Kindern geht. Die Abenteuer der Schäfchen wurden in die Reisetagebücher gezeichnet, geschrieben und mit Fotos bereichert. Die Frage "Wie können wir füreinander Hirten sein?" begleitete uns dabei.
Diese Reisetagebücher, die Hingabe der Kinder, die Rückmeldungen der Erwachsenen sprengten alles, was Unterricht kann. Fragen, kluge Gedanken, Betrachtungen zu allen Themen, die Kinder betreffen, fanden Einzug ins Atrium.


Alle diese Begegnungen wurden bald "Schäfchentratsch" genannt.

Doris Rudlof-Garreis und ihre begeisterten SchäfchenradioreporterInnen

Aus Schäfchentratsch wird Schäfchenradio

Der Umgang mit den vielen persönlichen Erzählungen der Kinder führte mich dazu, die Medienpädagogin und Radiojournalistin Dr. Doris Rudlof-Garreis ins Boot zu holen, um aus dem "Schäfchentratsch" mit den Kindern, die das gerne wollten, Podcasts aufzunehmen. Ziel war einerseits das Gestalten und Präsentieren von Erlebnissen, Entdeckungen und Geschichten füreinander aber auch ein erster medienpädagogischer Kurs im Umgang mit Privatsphäre und weiteren medienpädagogischen Impulsen.
Eine große Bereicherung für mich war das Anliegen der Radiojournalistin, immer die Perspektive der Kinder im Fokus zu behalten. So entstanden Podcasts zu:
"¿Wer ist Schule? - SchäfchenreporterInnen unterwegs", "Geräuschequiz" oder "Podcasts zu schulischen Ereignissen" oder "Podcasts nach den Wünschen, Phantasien oder Erlebnissen der Kinder".
www.schaefchenradio.at/schaefchen-reporterinnen-unterwegs-wer-ist-schule.php
www.schaefchenradio.at/geraeuschequiz.php

Schule ist ein Haus voller unglaublich kreativem Lebensraum

www.schaefchenradio.at
- Eine multimediale Plattform für kreative schulische Prozesse entsteht

Mit Didier Hampl als Web-Developer konnte Schäfchenradio als eine multimediale Plattform für kreative schulische Prozesse im November 2015 schon online gehen.
Seiner einfühlsamen Begleitung verdanken wir die Vielfalt an Medienprodukten im Rahmen des sich aus dem Engagement der Kinder entwickelnden Projektes Schäfchenradio.

digi:tivity - Workshop für junge User und Producer - digital native / digital aktiv

Die Zusammenarbeit mit Didier Hampl führt konsequenterweise dazu, dass er nicht nur als Web-Developer für Schäfchenradio entwickelt und betreut, sondern auch dazu, mit den Kindern an unserer Schule und für sie ein äußerst erfolgreiches Konzept für eine kindgerechte und individuelle digitale Bildung entwickelt.

digi:tivity-Workshop für junge User und Producer - digital native / digital aktiv

Im "digi:tivty-Workshop für junge User und Producer" begleitet er im Rahmen der GTS-Zusatzförderung (§15a) viele Kinder zu ihren ersten Erfahrungen mit dem Computer als Werkzeug. Module wie z. B. "Digitale Fotografie und Bildbearbeitung" oder "Layout und Druck von Glückwunschkarten" nehmen die Kinder begeistert an. Unter "digi:Tipps&Tricks" erhalten Sie als Erwachsene laufend aktualisierte Tipps und ein Angebot zum Dialog für die sichere Begleitung Ihrer Kinder im World Wide Web!
www.schaefchenradio.at/digitivity.php
www.schaefchenradio.at/digitivity/digi-aktive-schuelerinnen.php
www.schaefchenradio.at/digitivity/fotokurs.php

Weltschäfchen - world-wide lamb
Eine österreichisch-kanadische Sprach- und Kulturbegegnung

Mit Barbara Goldring, einer ehemaligen Schulfreundin, die nach Mississauga (CAN) ausgewandert ist und dort Deutsch unterrichtet, entstand ein Schäfchenaustausch mit Ohrenpost, Fotos und nun auch Booklets, die als Hörbücher online sind.
Die Kinder aus beiden Ländern schicken einander zweisprachige Podcasts. Sie erzählen jeweils von ihren Erlebnissen und ihrem Land.
Kurz: Beide Schulen nutzen Schäfchenradio als Geschützte Plattform für ihre Medienprodukte, für eine lebendige Unterrichtsgestaltung (z.B. Booklets mit Beamer lesen) und für den direkten Sprach- und Kulturdialog von Kindern.
www.schaefchenradio.at/weltschaefchen.php

Die 17 Protagonisten unserer Booklets: Schäfchen, Biber und Elch
Weltschäfchen - world-wide lamb - Eine österreichisch-kanadische Sprach- und Kulturbegegnung
Gezielte Podcast-Suche zu kindgerechten Themen

Schäfchenradio als Unterrichtsmaterial über die Grenzen unserer Schule hinaus

Die Medienprodukte wurden immer mehr und die Frage der Kinder, wie sie "ihren" Podcast wiederfinden, führte zu einer Podcast-Suchmaschine, die seit diesem Jahr online ist.
Nun können Kinder die Podcasts finden, bei denen sie selbst mitgewirkt haben.
Für PädagogInnen sind die Schäfchenradio-Podcasts ein vielfältiges Hörangebot zur lebendigen Unterrichts­gestaltung: Sie können hier nach Podcasts suchen, die sie als Gesprächsimpuls oder als Einstieg in ein spezielles Unterrichtsthema einsetzen möchten. Sie können z.B. #Mitreden oder #Mut eingeben und schon kommt ein Podcast, in dem Kinder andere Schülerinnen und Schüler zum Weiterdenken ermutigen. So können in der Sprache der Kinder neue Themen in den Unterricht einfließen.
www.schaefchenradio.at/suchmaschine

Analoge und digitale Räume von Kindern für Kinder – Atrium und Schäfchenradio

Freiarbeit im Atrium der Volksschule Graz-St.Veit

Dank www.schaefchenradio.at ist die Ausstattung der vorbereiteten Umgebung im Atrium der VS Graz-St.Veit durch dieses online zur Verfügung stehende multimediale Medienprodukt erweitert.
Das Atrium ermöglicht mir eine Verbindung von analoger und digitaler Lernumgebung zu gestalten, in der Wertschätzung, Kreativität, Teamfähigkeit (sich seiner Stärken und Schwächen bewusst sein), Sprachen, Mut, gegenseitige Achtung und Respekt eine grundlegende Rolle spielen.
Dieses Konzept fördert darüber hinaus Sprache und Reflexion für persönliche und gemeinschaftliche Religions- und Glaubensfragen. Durch Schäfchenradio ist dieser Schulraum in besonderer Weise geeignet für Vielfalt zu sensibilisieren und konkrete Förderung des Partizipationsverständnisses von Kindern und Jugendlichen zu ermöglichen, wie z. B. das Kinderrechte-Projekt.

Kinder haben Rechte - Ermutigungen von Kindern für Kinder
Das Team Schäfchenradio – gefragte Kooperationspartner!

Mag. Jutta Pessler, kija-Steiermark und das Team von Schäfchenradio starten anlässlich der Steirischen Kinderrechtewoche 2018 im April 2018 eine Kinderrechte-Kooperation.
Dank des bewährten Konzepts von Schäfchenradio konnte mit allen 10 Klassen der Schule je ein Podcast zu den 10 Kinderrechten aufgenommen werden. Außerdem wurde eine Ausstellung mit 12 Collagen (je 70x90 cm) für die Jugendgalerie im Rathaus Graz vorbereiten und ein Booklet zur Ermutigung von Kindern für Kinder, verlegt von der kija-Steiermark, gestaltet.
Am 19. November 2018 versammelten sich Politiker (Bezirk, Stadt, Land und Bund), Pfarre und Schulaufsicht – also alle, die für diese Kinder und ihre Rechte Verantwortung tragen. Sie brachten je ein kurzes Statement zu ihrem Beitrag für die Rechte dieser Kinder und übergaben jedem Kind eines dieser Booklets.
• Fotos und Podcasts dazu www.schaefchenradio.at/kinderrechte.php

Der Link führt auch zu den Podcasts, Liedern und Fotos einer weiteren Kooperation.
Alle Erarbeitungen rund um die Kinderrechte-Kooperation führten zu einem abschließenden herzlichen Familienabend am 8. März 2019, den Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene gemeinsam gestalteten:

HINSCHAUEN UND ZUHÖREN!
Vernissage und Konzert für Menschenrechte
Was Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene stark macht!

Abschließend ein Foto von den Urkunden, die die Kinder im März 2019 erhalten haben.
Für den Jänner 2020 - 30 Jahre Kinderrechte - sind wir bestens vorbereitet!

Alles Liebe!
Gerlinde Praher

Bilder einblenden!

Das Schäfchenradio lädt zum Perspektivenwechsel ein:

Sie sind als Erwachsene herzlich willkommen in der Erlebens- und Gedankenwelt der Kinder!

Dr. Doris Rudlof-Garreis

Das Konzept, das ich als Radiojournalistin und Medienpädagogin für das Schäfchenradio entwickelt habe, umfasst zwei Bausteine:
Der Radioquizworkshop weckt das Interesse der Kinder für dieses Medium: Hier geht es darum, die wesentlichen Schritte der Radioarbeit spielerisch kennenzulernen.
Im anschließenden Schäfchentratsch, unserer Interviewrunde für die Veröffentlichungen im Schäfchenradio, erleben die Mädchen und Buben eine Gesprächssituation, die von ihren Anliegen zum jeweiligen Thema bestimmt ist. Hier geht es - wie Sie hören können - um den Austausch von Erlebnissen, Gedanken, Wünschen, Ideen und Träumen. Die Schäfchen stärken das Einfühlungsvermögen der Kinder und sind anregende Begleiter durch ihre fantasievolle Ausdruckswelt.

Was wir in unserem Schäfchentratsch aufzeichnen, wird von mir durch den Audioschnitt in eine nachvollziehbare Dramaturgie gebracht.
In der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit den Kindern geht es beim Schäfchenradio immer um Ermutigung: zum Austausch, zum Zuhören, zum Fragen und Erzählen. Die Kinder wissen und freuen sich darüber, dass auch erwachsene Gäste zuhören. Denn Radio bedeutet, dass man andere durch Erzählen überraschen, informieren, unterhalten und beschenken kann.

Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen!
Doris Rudlof-Garreis

Bilder einblenden!

Wie ich bei "digi:tivity" die Themen "Medienkompetenz" und "Digitales Lernen" aufgreife und kindgerecht vermittle.

Workshop "digi:tivity" mit Didier Hampl

Wer kennt nicht den Anblick überall außerhalb jeder Schule: Handys, Tablets. Spiele, Social Media, Youtube. Lifestyle 2019 Plus, sozialer Rückzug oder Training in Technikskills? Eine uferlose Diskussion spannt sich um diese Themen.

Was kaum in den Blick kommt: unser "digitaler Alltag" mit computergesteuerter Technik in allen Lebensbereichen und Berufsfeldern ist selbstverständlich geworden. Es gibt Kinder mit großem Interesse und Neugier am Digitalen. Und genau diese Kinder wollen wir begleiten und sie bei ihren Abenteuern in der digitalen Welt kindgerecht und sinnvoll unterstützen.

Im Pilotprojekt "digi:tivity", dem "Workshop für junge User und Producer" des Schuljahre 17/18 hat sich herausgestellt, dass die Kinder der 3. und 4. Schulstufe bereits großes Interesse an jenen Arbeitsschritten zeigen, die in der Welt der Eltern - privat und am Arbeitsplatz - am Computer hilfreich sind. Beispiele dazu finden Sie auf meiner Seite learning by doing - Tipps & Tricks. Mit diesen Inhalten beschäftigen wir uns im Workshop, der Kindern, die die ganztägige Schulform besuchen, an drei Nachmittagen zur Verfügung steht. Sie können hier ihren persönlichen Interessen an "Digitalen Kompetenzen" nachgehen, entdeckend lernen und bei Bedarf auch erweitern. Die Freiwilligkeit und Individualität ist für die Entwicklung jeder Begabung von besonderer Bedeutung. Dafür stehe ich Ihren Kindern zur Verfügung und sie nehmen es gerne an.

Überraschend ist, dass sie in wenigen Stunden globale Tipps & Tricks integrieren und zielstrebig aktiv/kreativ werden! Sie stellen viele unerwartete Fragen, lernen schnell und lehren - nach einigen Wochen - zugleich ihre Mitschüler*innen - ein Selbstläufer. In der "Master Class" entwickeln die Kinder im Team ein "digi:tivity"-Spiel. Dieses "Online Rätselspiel von Kindern für Kinder" nützt wiederum den Jüngeren aus 1. und 2. Schulstufe als Lern-Spiel und hilft ihnen am Computer selbstständig zu werden.
Besuchen Sie uns gerne im Atrium der VS Graz St. Veit!
- Weiterführende Links: digi:tivity - Tipps & Tricks (auch für Erwachsene geeignet!) / digi:tivity - das Spiel!

Mit vielen Grüßen!
Didier Hampl

Bilder anzeigen!
Gerlinde Praher

SCHULE
& REFORMPÄDAGOGIK

"Das Kommunikationsprojekt »Wanderschäfchen mit Reisetagebuch« bringt die Lebenswelt der Kinder, Familien und Gemeinde in die Schule.

Tausend Erlebnisse, Erfahrungen und Ideen suchen täglich einen Weg des Ausdrucks."

Konzept Gerlinde Praher

schaefchenradio.at  
Doris Rudlof-Garreis

MEDIENPÄDAGOGIK & BEITRAGSGESTALTUNG

"Kinder finden im »Medium Radio« individuelle kreative Möglichkeiten, erleben sich im energievollen sprachlichen Austausch, entscheiden sich für ein Thema und lernen unter medienpädagogischer Begleitung die Überlegungen zur Dramaturgie ihrer hörenswerten Geschichte kennen."

Konzept Doris Rudlof-Garreis

doris-rudlof-garreis.at  
Didier Hampl

MEDIENPÄDAGOGIK
& DIGITALE KOMPETENZEN

"Erste Schritte in die digitale Welt: Im
»Workshop für junge User und Producer«
erarbeiten die Kinder spielerisch und praxisnah Grundlagen der Medienkompetenz. Inhalte und Präsentationsformen von schaefchenradio.at ermöglichen kindgerechtes digitales Lernen."

Konzept Didier Hampl

digi:tivity - Tipps & Tricks  

Was ist Schäfchenradio?

Eine multimediale Plattform für kreative schulische Prozesse



Was ist Schäfchenradio?

Eine multimediale Plattform für kreative schulische Prozesse

Wie hat sich Schäfchenradio entwickelt?

Unsere Galerie der kleinen Schäfchenlogos erzählt die Geschichte

01

Von der Freude am Erzählen, sich Mitteilen und Zuhören.
Am Anfang standen 100 Wanderschäfchen mit Reisetagebüchern. Aktuell sind es mehr als 570 Stoffschäfchen, die die Kinder in ihrem Lebensalltag begleiten. Ihre Erlebnisse schreiben oder zeichnen die PatInnen in das Reisetagebuch ihres Patenschäfchens. Das regelmäßige Vorlesen und Erzählen fördert Beziehungslernen, Zuhören, Empathie, Phantasie, Vorstellungskraft uvm. Pädagogisch-didaktisch Geschichten finden...

02

Die Fülle der Erlebnisse braucht einen Versammlungsort.
Im Laufe der Zeit hat sich aus dem schulinternen "Schäfchentratsch" das Schäfchenradio – eine multimediale Plattform für kreative schulische Prozesse – entwickelt und ist seit Dezember 2015 online. Dank der medienpädagogischen Begleitung bildet www.schaefchenradio.at und www.ohrenklick.at eine unglaubliche Vielfalt an Themen ab, die unsere Kinder beschäftigen.

03

¿Wer ist Schule?
Zu unserer Schule gehören außer den SchülerInnen und LehrerInnen jene Menschen, die dazu beitragen, dass wir uns in der Schule wohlfühlen. Die SchäfchenreporterInnen laden deshalb zum Ohrenbesuch bei Köchin, Schulwart, einer Dame im Amt für Schule und Bildung der Stadt Graz, Beratungslehrerin, Direktorin und GTS-Leiterin ein. Die Fragen der Kinder führen zu berührenden Gesprächen. Reporter*innen unterwegs...

04

Ohrenpost jederzeit online!
Eine Frage beschäftigt unsere Kinder: Wo ist denn dieser Schäfchenreporterbeitrag überall zu hören? Nur in der Schule? In ganz Österreich? Oder vielleicht auf der ganzen Welt? Die Antwort ist den Erwachsenen vertraut. Den Kindern wird deutlich, dass wir mit unserer Adresse schaefchenradio.at weltweit Ohrenpost erhalten und zum Ohrenbesuch einladen können.

05

Schäfchenaustausch Österreich - Kanada!
Was früher Brieffreundschaften waren, sind nun multimediale Begegnungen über geografische Grenzen hinweg. Eine Klasse der DSS – Halton in Kanada und die Kinder in der VS Graz St. Veit schicken sich gegenseitig Ohrenpost in deutscher und englischer Sprache, senden Fotos, lernen voneinander und können die Texte in beiden Sprachen mitlesen. Google Maps bringt uns einander näher. Weltschäfchen...

06

digi:tivity - Workshop für junge User und Producer!
"Ich freue mich besonders, dass damit die Medienkompetenz und Kreativität bereits auf Schulebene aufgezeigt werden. Die Ausbildung der Kinder in diesem entscheidenden Wissensbereichen kann nicht früh genug beginnen, denn sie werden das Alltags- und Arbeitsleben der Zukunft bestimmen." ~ Stadtrat Kurt Hohensinner anlässlich des MLA – MediaLiteracyAward 2016 im Bereich Mulitmedia - Digitale Kompetenz digi:creative...

07

Kinder haben Rechte!
Ermutigungen von Kindern für Kinder
Kinder brauchen Schutz und noch Vieles mehr. Die Ermutigungen unserer Kinderrechte-ExpertInnen der Volksschule Graz-St.Veit schicken wir dir via Internet als Podcast-Ohrenpost. Von April bis November 2018 werden hier unsere Beiträge zum Projekt veröffentlicht. Eine Kooperation der VS Graz-St.Veit und kija Steiermark! Kinderrechte Podcasts...

08

Podcast Suchmaschine!
Ein Tool für schnelle Sucher*innen und Unterricht
Hier sind alle Audio Podcasts gesammelt: alle Beiträge aus dem "Schäfchenradio", die Podcasts von "¿Wer ist Schule?", die Geschichten vom "World Wide Lamb", alle Beiträge zu den "Kinderrechten" und die "Geräuschequizze". Führt mit Vornamen und Begriffen schnell zum Ergebnis. Timmys Podcast Suche...

09

Geräuschequiz!
Wenn wir im Schulgebäude unterwegs sind, kann es schon mal sein, dass uns seltsame und ungewohnte Klänge aufhorchen lassen. Was geschieht denn da? Verschiedene Dinge werden hervorgeholt und auf ihren Klang hin untersucht. Eine Klangschale oder einen Wecker erkennen wir sofort! Aber wie erleben wir das Geräusch eines Lochers oder von Knäckebrot? Das Mikrofon wird gefüttert und wir geben lustige Tipps für alle Ohrenspitzer*innen und Rätsel-Fans. Viel Spaß und fröhliches Knobeln wünscht euch das Schäfchenradio-Team! zum Geräuschequiz!

HörerInnenbriefe & Zitate zum Schäfchenradio als PostIts

01
02
04
03
05
06
mehr...

Auszeichnungen!

Wie die Welt auf Schäfchenradio reagiert...

7. Österreichischer Präventionspreis 2018

"Prävention und Qualität bedeutet Zukunft. Um wirksame und nachhaltige Erfolge zu erzielen, braucht man neben den richtigen Zutaten – Kompetenzen, Kontinuität und Moti­vation – auch die richtige Dosis an Qualität. Denn nur mit einem professionellen Zugang können wir langfristig Lebensqualität und Zusammenhalt generieren."
Schäfchenradio – Gerlinde Praher erhielt den 1. Preis in der Kategorie "Engagement zeigen".
"Engagement zeigen: Alltagshelden (Vorausdenker, Zu­kunftsgestalter und Anpacker), also Menschen, die sich proaktiv für eine bessere Zukunft einsetzen und sich z.B. ehrenamtlich engagieren."
Fotobuch zum Präventionspreis 2018

mla - media literacy award 2016 im Bereich Multimedia

Als einzige Volksschule Österreichs wurde uns 2016 im Bereich Multimedia der "media literacy award" in Wien überreicht!
~ Jurybegründung: "... Eine vielfältige und abwechslungs­reiche Plattform ist entstanden, die sogar in der Ferienzeit aktiv genutzt wird. Neben zahlreichen Audiobeiträgen sind ebenso Rätsel der Woche sowie Radionachrichten und Fotos zu finden. Darüber hinaus gibt es einen Bereich "Nur für Erwachsene", wo das Konzept des Projekts erklärt wird und ... zur Mitarbeit eingeladen werden. Herzliche Gratulation zur Auszeichnung und viel Erfolg für eure weiteren Pläne!"
Fotobuch zum mla 2016

Kinderschutzpreis der Stadt Graz - GRAZIA 2016

GRAZIA 2016 - Der 1. Platz für Volksschulen geht an das Projekt Schäfchenradio – VS Graz-St. Veit
Aus der Einreichung: Für alle 215 Kinder an der Schule gibt es Stoffschafe, die je ein Reisetagebuch besitzen. Aus den Erlebnissen und Erfahrungen der Kinder entstehen nun mit der Radiojournalistin und Medienpädagogin Dr. Doris Rudlof-Garreis medienpädagogisch aufbereitete Audiopodcasts unter dem Titel "Schäfchenradio".
Dipl. Päd. Michaela Schrei-Pintar nahm mit ihrer Klasse stellvertretend für die ganze Schule den Preis in Empfang. Natürlich singen wir unser Schäfchenlied: "Ein Schaf ist cooler als man glaubt, ein Schaf, das größte überhaupt, ein Schaf will unter Schäfchen sein, unsere Herde ist in St. Veit daheim!" Danke für den Preis und das leckere Eis!
Fotobuch GRAZIA 2016

Schäfchenradio in den Medien

Ein Pressespiegel zum Stöbern

Liebe BesucherInnen unserer SchäfchenRadioHomepage! Der Dialog ist eröffnet! Hier finden Sie eine Nachlese aus den öffentlichen Medien, die sich mit dem Schäfchenprojekt befassen. Wir freuen uns sehr über die Menschen, die sich für Schäfchenradio interessieren, sich Zeit nehmen, sich damit auseinandersetzen und in den öffentlichen Medien darüber schreiben. DANKE!! Hier können Sie entweder Artikel nachlesen, zum ersten Mal lesen oder einfach wieder einmal lesen. Viel Spaß!

Pfarrblatt

Artikel Online lesen auf www.graz-st-veit.graz-seckau.at

Kleine Zeitung - Schäfchen mit eigener Radiosendung!

Artikel Online lesen auf www.kleinezeitung.at



Liebe Erwachsene!

Neuigkeiten erhalten Sie auch über unsere Schäfchenradio Facebookseite! Mit einem "Gefällt mir" und "teilen" sind auch Freunde und Verwandte der jungen User & Producer gut informiert!.

Viel Spaß!